Urlaub in Griechenland - Reisen ins Land der Götter

Korfu

Die griechische Insel Korfu ist auch unter dem Namen Kerkyra bekannt und ist die nördlichste und zweitgrößte (593 km²) der sieben großen Ionischen Inseln. Eine weitere Bezeichnung für Korfu ist „grüne Insel“, da sie eine recht üppige Vegetation im Vergleich mit dem Rest von Griechenland besitzt.

Die Durchschnittstemperatur von Korfu liegt bei etwa 22 Grad Celsius. An kaum einem Monat fällt die Temperatur unter 10 Grad Celsius. Im Jahr besitzt Korfu im Durchschnitt rund 90 Regentage und 7,2 Sonnenstunden pro Tag.

Eine Sehenswürdigkeit von Korfu ist das Achilleion, ein Palast der Kaiserin Elisabeth von Österreich („Sisi“). Der Palast liegt etwa 7 km südlich der Inselhauptstadt Kerkyra und wurde in den Jahren 1890–1892 auf Wunsch der Kaiserin erbaut. Sie besuchte das Achilleion bis zu ihrem Tod immer wieder.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Kloster Pontikonissi („Mäuseinsel“) und die Klosterinsel Vlacherna. Auch die Bucht mit dem Kloster von Paleokastritsa oder den Strand von Glyfada sollte man sich bei einem Besuch auf Korfu nicht entgehen lassen.

Von Korfu stammt im übrigen auch Ioannis Kapodistrias (1776–1831), der erste Präsident Griechenlands.


Impressum